1898 : Ein Offizier übernimmt die Leitung des Vereins.

Generalmajor Karl von Vogt legt den Grundstein zur Anlage des Hauptwanderwegenetzes: sechs Nord-Süd-Wege, markiert mit einem liegenden schwarzen Dreieick und sieben Ost-West-Wege, gekennzeichnet mit einem liegenden schwarzen Winkel, deren Spitzen immer in Gehrichtung zeigen.

Ein Jahr später ersteigert von Vogt im Auftrage des Eifelvereins die Manderscheider Niederburg für 1.265 Mark.